Ihr Portal zur ökologischen Gerechtigkeit

Herzlich Willkommen beim Nachhaltigkeits-Check, Ihrem Internet-Portal zur ökologischen Gerechtigkeit!

Umweltpolitik steht oft im Verdacht, Sozialschwache zu benachteiligen und Kosten in die Höhe zu treiben. In Politik und Zivilgesellschaft wird dabei übersehen: Der Schutz von Natur und Umwelt ist ein wichtiger Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit. Das gilt insbesondere dann, wenn Umweltbelastungen ungleichmäßig verteilt sind oder wenn der Zugang zu Umweltgütern einigen Gruppen erschwert ist.

Mehr Gerechtigkeit durch Umweltschutz – das ist unser Ziel und dafür steht Ihnen diese Internetseite als zentrale Plattform für ökologische Gerechtigkeit zur Verfügung! Gemeinsam mit Ihnen wollen wir den ökologischen Wandel in unserer Gesellschaft begleiten und dabei die Dimensionen Soziales und Umwelt zusammen denken.

Neue Akteure, inspirierende Denkanstöße, wissenschaftliche Erkenntnisse, innovative Projekte, interessante Termine, zahlreiche Möglichkeiten zur Vernetzung – das alles finden Sie hier in geballter Form! Machen auch Sie mit und Stellen Sie ihre Projekte, Initiativen oder Organisationen auf dieser Seite vor!

Gemeinsam wollen wir die sozial-ökologischeTransformation gestalten! 

Aktuelles

  • 3. Netzwerktreffen der Jugendorganisationen Umwelt und Soziales

    Am 25.11.14 findet das bereits das vom Jugendrotkreuz und DNR organisierte dritte Netzwerktreffen der Jugendorganisationen Umwelt und Soziales statt.

    Unter anderem wird ein Austausch stattfinden über den aktuellen Stand der bereits disskutierten Themen:

    Gemeinsame Petition zu Klimaflucht, generationenübergreifendes Papier zu sozialen und ökologischen Themen des DNR und der SRzG, Soziale ökologische Stadtrundgänge mit Fokus auf TTIP sowie AG Gutes Leben und Wirtshcaftswachstum

    Datum und Uhrzeit: 
    25. November 2014 - 12:30 - 17:30
    Veranstaltungsort: 
    Tagungshaus Alte Feuerwache Axel-Springer-Straße 40/41 10969 Berlin-Kreuzberg Tel. +49.(0)30.25 39 92-20/21/22 Fax +49.(0)30.25 39 92-24
  • Veganer Schokokuchen gegen Einweckgemüse!? Wir laden ein zum Skill-Sharing Workshop zwischen Alt und Jung

    Am Sonntag, den 07.12.14 von 10:30 bis 13:30 im Mehrgenerationenhaus "Wassertor" in Berlin-Kreuzberg Der Deutsche Naturschutzring (DNR) und der BUND Brandenburg laden ein zum generationenübergreifenden Koch- und Ernährungsideenaustausch – Workshop. Tamara Ritter und Lena Geißendörfer werden in zwei kurzen, spannenden Vorträgen über die Vor- und Nachteile veganer Ernährungsweise, den Zusammenhang zwischen Konsumverhalten und Umweltschutz sowie über Lebensmittel und Gesundheit sprechen.

    Datum und Uhrzeit: 
    7. Dezember 2014 - 10:30 - 13:30
    Veranstaltungsort: 
    Mehrgenerationenhaus „Wassertor“, Kiezstube, Bergfriedstraße 24 10969 Berlin-­‐Kreuzberg
  • Workshop : Jung und Alt für generationengerechte Quartiere und sozial-ökologisch innovative Wohn- und Lebensformen am 11.12.14!

    Aus verschiedenen Perspektiven macht es Sinn sich für die Zukunft mit sozial und ökologisch innovativen, gemeinschaftlichen Wohnformen und integrierten Nachbarschafts- und Quartierstrukturen auseinanderzusetzen: Zum einen in ökologischer Hinsicht, um beispielsweise einer vermehrten Flächenversieglung durch den anhaltenden Trend zum Einfamilienhaus entgegenzuwirken oder auch um innovative Nahversorgungssysteme und intelligente Netzwerke für Tausch und Gemeinschaftsnutzung weiterzuentwickeln.

    Datum und Uhrzeit: 
    11. Dezember 2014 - 9:45 - 18:00
    Veranstaltungsort: 
    Alte Feuerwache Berlin
  • DNR & SRzG Workshop: Die demografische Chance - Dokumentation des Workshops jetzt online!

    Die demografische Chance: Alt und Jung für eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Gesellschaft Was gemeinsam fordern? Wo gemeinsam handeln?

     

    In den Medien werden alte und junge Generationen gegeneinander ausgespielt. Der Kampf der Generationen ist wie geschaffen für die Presse. In den Familien und bei den Menschen im Einzelnen jedoch wird der Generationenkonflikt häufig in dieser Art gar nicht wahrgenommen. Viele ältere Menschen wünschen sich eine im wahrsten Sinne des Wortes „enkeltaugliche“ Zukunft. Gerade die Bedürfnisse des wachsenden Anteils älterer Menschen sind denen der jungen Generation oftmals sehr nah und kennzeichnen eine kinder- und zukunftsfreundliche Gesellschaft.

  • DNR-Broschüre: Netzwerke/n für eine intakte Lebenswelt! - 22 Argumente dafür, Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit zusammen zu denken.

    Das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und Umweltbundesamt (UBA) geförderte Projekt »Generationengerechtigkeit als ökologisch-soziale Herausforderung« hat zum Ziel, eine enge Vernetzung zwischen den Akteuren *innen aus dem Umweltund dem Sozialbereich zu bewirken und auf die Schnittmengen, die diese Bereiche einen, aufmerksam zu machen. Die Verknüpfung der unterschiedlichen politischen und zivilgesellschaftlichen Felder ist ein langer und manchmal kurvenreicher Weg.

  • Netzwerktreffen Jugendverbände Umwelt und Soziales - Folgeveranstaltung am 13. Mai !

    Im Oktober 2013 fand das Vernetzungstreffen der Jugendorganisationen statt, um gemeinsame Ziele und Aufgaben von sozialen und ökologischen Themen zu finden und hier zusammenzuarbeiten. Nun laden das JRK, die AWO und der DNR am 13. Mai 2014 zum Folgetreffen in der Werkstatt der Kulturen um 12 Uhr in Berlin ein.

     

  • Entdecken, Diskutieren und Pläne schmieden - für die Region Nord!

    Die Volkssolidarität Berlin lädt ein zum gemeinsamen diskutieren, Pläne schmieden und Ideen verbreiten bei Kaffee und Kuchen, zu den Themen:

    ‣ Wo gibt es (Frei-)räume?

    ‣ Wie können Alt & Jung gemeinsame Sache machen?

    ‣ Wie bleiben wir mobil und denen treu, die es nicht mehr sind? (z.B. durch die Unterstützung der Weihnachtsaktion der Seniorenvertretung)

    Am 24.11.14 in Fürstenwalderstr. 25 im Familienzentrum Menschenskinder.

    Datum und Uhrzeit: 
    24. November 2014 - 15:45 - 19:00
    Veranstaltungsort: 
    Fürstenwalderstr. 25 im Familienzentrum Menschenskinder